Alle Preise in EUR pro Benutzer ohne MWSt., Staffelpreise gelten pro Kauf

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unseren Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abonnement

Abonnement-Lizenzen werden für ein Jahr erworben und dann jedes Jahr automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, sofern der Kunde das Abonnenment nicht kündigt. Dazu muss der Kunde seinen Wunsch zu kündigen mindestens einen Tag vor Vertragsende mitteilen. Sofort nach Ablauf der Lizenzlaufzeit werden entsprechende Lizenzen deaktiviert und erst wieder reaktiviert, sobald der Kunde das Abonnement erneuert hat. Die Lizenz beinhaltet das Recht zur Nutzung der jeweils aktuellen Version von Lucatec® Mask. Zudem ist der Support inbegriffen und Support-Fälle werden mit einer höheren Priorität bearbeitet.

Links zum Online Shop:

Da Kunden mit Abonnement-Lizenz das Recht haben, innerhalb der Abonnement-Laufzeit die aktuelle Version von Lucatec® Mask zu nutzen, werden sie benachrichtigt, sobald die Beta-Phase für eine Programmversion beginnt. Kunden können dann an der Beta-Phase teilnehmen und die vorläufige Programmversion in ihren IT-Umgebungen testen.

Lifetime

Lifetime-Lizenzen werden einmalig erworben und sind dann zeitlich unbegrenzt nutzbar. Sie sind dabei an einen Versionszyklus gebunden, d.h. Updates innerhalb des entsprechenden Versionszyklus sind kostenlos und spätere Versionen werden durch eine solche Lizenz nicht abgedeckt. Nur die aktuelle und vorherige Versionszyklen werden unterstützt und mit Updates versorgt.

*: Der Kauf einer Lifetime-Lizenz der Enterprise-Edition ist mit dem Abschluss einer Softwarewartung (jährlich kündbar) verbunden. Der unten aufgeführte entsprechende Link zum Online Shop berücksichtigt diese Bedingung automatisch.

Links zum Online Shop:

Weiter sind keinerlei Support-Leistungen in Lifetime-Lizenzen inbegriffen und können hinzugebucht werden. Nachweisbare Programmfehler des Add-Ins selbst, sind natürlich von dieser Support-Einschränkung ausgenommen. Falls nach einer Prüfung festgestellt wird, dass ein Programmfehler für Meldungen von Fehlern verantwortlich ist, werden bereits verechnete Support-Stunden dem Kunden wieder gut geschrieben.